Neues aus der IGS

22 Mai 2019

Namen für Elefantenjungtier im Leipziger Zoo

Die Elefanten des Leipziger Zoos sind in den 80-er Jahren aus Vietnam in die DDR gekommen.
Der Saigon Zoo und der Leipziger Zoo blicken auf eine langjährige Kooperation zurück. Von der Zusammenarbeit erfuhren die Schülerinnen und Schüler der International German School HCMC (IGS) bereits vor zwei Jahren als die Delegation unter Führung des Leipziger Oberbürgermeisters den Campus der Deutschen Schule besucht.
Was einst als sozialistische Bruderhilfe begann, wurde um das Gesicht des jungen Elefanten bereichert. Zweifelsfrei ist der Jungbulle mit dem Disney-Gesicht Publikumsliebling des Leipziger Zoos.
Nach einem holprigen Start ins Leben und einer Operation soll der kleine Herzensbrecher nun einen Namen bekommen. Der Name für das knapp 15 Wochen alte Jungtier sollte einen Bezug zum asiatischen Lebensraum haben, sagt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

Nach dem die IGS über die Leiterin des Referats für Internationale Zusammenarbeit von der Aktion erfuhr, machten sich die Schülerinnen und Schüler der IGS Gedanken über geeignete Namensvorschläge.
Wie uns über die Schülervertretung mitgeteilt worden ist, setzte sich der Name “Trung” durch. Mit dem Namen “Trung” verbindet man Treue und Loyalität.