Neues aus der IGS

22 Mrz 2019

Gefahren und Verheißungen der 4. Industriellen Revolution

Öffentliche Gastvorlesung am 25. März, 18:30 – 19:30 Uhr, Villa H auf dem IGS-Campus (Eingang Straße)

Das Thema der 4IR sorgte in den letzten Jahren für viel Aufmerksamkeit. Besonders interessant ist die Frage, inwieweit sich die Zukunft der Menschheit durch die 4IR grundlegend verändern wird. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Herausforderungen, die sich durch dieses Thema ergeben, Pädagogen und deren Institutionen weltweit beschäftigt.

Zu den diskutierten Themen gehören Fragestellungen bezüglich des Lehrplans, die Rolle der Technologie zu Hause oder im  Klassenzimmer und die Zukunft der menschenzentrierten Fachrichtungen und Disziplinen.

In dem  Vortrag und der anschließenden Fragerunde werden diese und andere Themen im Zusammenhang mit der 4IR adressiert.

Peter Vale ist Gründungsdirektor des Johannesburg Institute for Advanced Study (JIAS) und Professor für Geisteswissenschaften an der Universität Johannesburg. Bis 2010 war er Inhaber des Nelson Mandela Lehrstuhls für Politik an der Rhodes University  – einen Titel den er auch nach seiner Emeritierung behielt.

Vale war Professor/ Wissenschaftler in Australien, Mosambik, Namibia, den Niederlanden, Norwegen, Deutschland, Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Brasilien und Singapur, wo er derzeit als Gastprofessor für Global Affairs und Public Policy an der Nanyang Technological University  tätigist.

Er ist Mitglied der Academy of Science of South Africa (ASSAF), der African Academy of Science, der Royal Society of South Africa und der World Academy of Arts and Science. Außerdem ist der Teil der Suid-Afrikaanse Akademie vir Wetenskap en Kuns.

Nach dem Vortrag wird Tee gereicht und Sie haben die Möglichkeit mit Prof. Peter Vale persönlich zu sprechen.